Skip to main content

Sport

Unsere  Damen  spielen in der Sommer- wie der Wintersaison seit Jahren fast durchgehend Verbandsliga, also innerhalb der sportlich besten 20% der Vereine Berlin-Brandenburgs. In der Wintersaison waren sie für zwei Spielzeiten sogar in der Verbandsoberliga, also innerhalb der sportlichen besten 10%.

 

Unsere  Herren gehen 2019 in ihre insgesamt 11. Spielzeit Verbandsoberliga. In der Wintersaison stiegen sie zweimal in die höchste Liga (Meisterklasse) auf und bestritten Partien gegen Weltranglistenspieler aus Bundes- und Regionalliga.

 

Unsere Turnierspieler, die aktuell leider nicht alle für unsere Mannschaften spielen, schmücken Meistertitel verschiedener Landesverbände, Turniersiege bei Ranglistenturnieren und vordere Platzierungen auf Deutschen Ranglisten - bei Aktiven wie in diversen Altersklassen.  

 

In allen Altersklassen bemühen wir uns, mit Mannschaften präsent zu sein, um möglichst vielen Mitgliedern die Möglichkeit zu Training und Teamwettbewerben unter Gleichaltrigen zu bieten.

Viele dieser Mannschaften stiegen für mindestens eine Saison in die Meisterklasse auf, in allen Altersklassen die höchste Liga in Berlin-Brandenburg, zuletzt die Herren 50, während die Damen 30 knapp am Aufstieg scheiterten.

 

Die  Jugend  suchen wir neben altersgerechtem Training und Wettkampf auch über unsere zweiten Damen- und Herrenmannschaften an den Aktivenbereich heranzuführen.

Als Trainingspartner haben manche vielleicht auch dazu beigetragen, dass der Sohn eines unserer Trainer heute Bundesliga spielt und auf der Weltrangliste steht.

 

An der  Mixed-Runde  in gemischten Teams nehmen wir nach einigen Jahren Unterbrechung erneut teil; in der offenen Klasse ohne Begrenzung nach Alter oder Spielstärke.

 

Nicht zuletzt fördern wir unsere  Rollstuhltennisspieler; langfristig mit Blick auf die Paralympics 2020 in Tokio.

 

Im Übrigen vereinen unsere Mannschaften über ein Dutzend Nationen; durchweg Spieler, die in Berlin leben und das ganze Jahr über im Verein aktiv sind. Im Unterschied zu vielen Vereinen hatten wir niemals Verstärkung allein für Punktspiele, geschweige denn dafür bezahlt.

 

(Stand: Winter 2018/2019)